Persönliche Werkzeuge

Modellflugverein Reinickendorf e.V.

Aus MVR

Wechseln zu: Navigation, Suche

Impellermodelle

Die Anzahl unserer Impellermodelle nimmt ständig zu und so auch die Größe der jeweiligen Impeller und deren Modelle. Aus diesem Grund mußte diese Seite auf mehrer Seiten aufgeteilt werde.

Was heißt eigentlich EDF? Na klar, mal wieder eine englische Bezeichnung für "Electric Ducted Fan", zu deutsch "Elektrisches Düsengebläse" Das klingt natürlich total bescheuert, und deshalb sagt eigentlich jeder "Impeller".

Aber wo kommt nun das Wort "Impeller" her? Wir denken uns im übertragenen Sinne "Innen laufender Propeller". Und die Zahlen hinter dem EDF? Naja, im Unterschied zu unseren klassischen Props mit allen erdenklichen feingestuften Durchmessern und Steigungen gibt es bei den Impellern nicht solch eine große Auswahl. Deshalb haben sich sogenannte Größenklassen heraus kristallisiert, die die Größe des Impellers und somit halbwegs die Leistung, die Schubkraft und das damit verbundene Modell charakterisieren. Dabei steht die Zahl für den Einlaufdurchmesser, der Rotorblattdurchmesser ist dann um einige Zentel kleiner. Also ein "EDF 50" hat in der Regel ca. 50mm Rotordurchmesser. Wie man an der Unterschiedlichkeit der Modelle aber erkennen kann, ist die Klassifizierung der Impellergröße nicht wirklich aussagekräftig über die Modellgröße. Verwendeter Motor, Anzahl der Akkus, Anzahl der Rotorblätter usw. gehen natürlich auch in die Betrachtung ein.

Inzwischen gibt es aber eine immer größer werdende Anzahl von Impellergrößen, so das jede beliebige Modellgröße optimal "bedüst" werden kann. Gängige Größen sind 50, 66, 69, 75, 90, 110 und sogar schon 120mm. Eine gute Übersicht gibt es unter http://www.impellerjet.de/.

So, nun aber genug gefachsimpelt, hier geht's zu unseren Modellen.


EDF-50

(z.B. GWS 50)


EDF-69

(z.B. Mini Fan 480)


EDF-90

(z.B. DS-51)